2b - Die Erdmännchen

Frau Packeisen (Lehrerin) und Frau Skupin (OGS-Kollegin) leiten die Klasse.



 

 Guten Tag! 

 

wir sind die Erdmännchen am Rosenkamp und lernen zusammen mit unseren Freunden Ricky und Elli jeden Tag in der Schule. Mit Tinto, dem Kater, lernen wir Lesen und Schreiben. Mit Mini und Max gelingt uns das Rechnen jeden Tag besser.

Was wir Besonderes in unserem Schulalltag erleben, berichten wir euch unten.

 

Viele Grüße

die Erdmännchen

 

 

 


Berichte aus unserem 2. Jahr


 

 

 

Einen Überraschungs-Ausflug nach dem Motto "Aufholen nach Corona" gab es für uns kurz vor Weihnachten. Mit einem Reisebus fuhren wir bei schönstem Dezemberwetter in den Wuppertaler Zoo, um dort die Tiere kurz vor Weihnachten zu besuchen.

 

In der Zooschule lernten wir viel über Elefanten und die Jagd auf gefährdete Tiere. Im Elefantenhaus durften wir den zwei Elefantenkälbern beim Toben zuschauen. Sichtlich Spaß bereitete uns auch der quicklebendige Nachwuchs bei den Seelöwen. Alles in einem war dies einer unser bisher schönsten Ausflüge! Zum Abschluss erwartete uns noch eine Fahrt mit der Schwebebahn.


 

 

Am 11.11. hatten wir unseren allerersten St.-Martins-Umzug als Klasse. Zusammen mit den Tigerenten gingen wir durch das düstere Lochbachtal und blieben an schönen Stellen stehen, um die eingeübten Martinslieder zu singen.

Auf dem Schulhof endete unser Zug. Dort erwartete uns Frau Blessmann und schenkte jedem Kind einen Weckmann vom Schulverein.


 

Nachdem wir uns wochenlang mit den Themen Obst und Gemüse, gesunde Ernährung, Rechnen mit Geld und Wochenmarkt beschäftigt haben, ging es für uns am Freitag vor den Herbstferien auf den Walder Markt.

 

In Gruppen zogen wir los und durften uns Obst für einen eigenen Obstsalat einkaufen. Der wurde direkt in der Schule zubereitet und auch genossen.


 


Ende September waren wir im Lochbachtal anlässlich der Müllsammelwoche. Unser größter Fund war ein Sternchenballon. Fast 7 kg Müll haben wir aus dem Wald geholt. 




Am 7. September war Füchsin Foxy aus Haan bei uns zu Besuch. Sie wurde mit 4 Monaten von einem Auto angefahren und konnte durch gebrochene Läufe nicht mehr in der Natur leben. Seitdem lebt sie bei Rolf Niggemeyer, der uns ganz viel über Foxy und anderen Füchsen beibrachte.

 

Viele spannende Fragen gab es für Rolf zu beantworten. Foxy ließ sich dabei gerne streicheln und schlummerte auch bei dem ein oder anderen Kind kurzzeitig weg. Geduldig ließ sie sich in die Augen schauen oder ihre Zähne begutachten.

Ein tolles Erlebnis für beide Seiten.


Berichte aus unserem 1. Jahr


 

Kurz vor unseren ersten Sommerferien haben wir den Tierpark Fauna in Solingen besucht. Den Hinweg sind wir zu Fuß gegangen. In der Fauna bekamen wir eine Führung und durften Erdmännchen, Waschbären und Rehe füttern.


 

 

 

Aus Holzspießen und eingelegten Erbsen haben wir Luftschlösser gebaut. Hier war der Fantasie keine Grenzen gesetzt.


 

Im Mai haben wir eigene Flöße gebaut und geprüft, ob sie unsere Figuren auf dem Wasser tragen können. Ganz schön spannend!


 

 

Wir haben am Mittwoch und Donnerstag vor unseren ersten Osterferien eine Oster-Schatzsuche gemacht. Um die Schatztruhe zu öffnen, mussten wir verschiedene Aufgaben aus Mathe, Deutsch, Sachunterricht, Englisch und Sport lösen und mithilfe einer Dekodierscheibe den richtigen Code herausbekommen. Das war ganz schön knifflig und hat uns eine riesige Menge an Spaß bereitet!


 

 

Mit Regina vom Projekt ,,Gewaltfrei Lernen‘‘ haben wir im März gelernt, wie man auf heikle Situationen richtig reagiert und wie man schnell Freunde findet oder eine ,,liebe Mauer‘‘ baut.


 

 

Es wird wieder wärmer und zum Start in den Frühling haben wir gemeinsam Frühblüher gepflanzt. Immer zwei oder drei Kinder sind für eine Pflanze zuständig und kümmern sich um sie. Wir beobachten jeden Tag, wie die Pflanzen Stück für Stück größer werden.

 

 

Nachdem wir im Februar wieder zurück in die Schule durften, haben wir in der ersten Kunststunde ein "Kooperatives Bild" gemalt. Hierbei hat jedes Kind ein Bild angefangen. Dieses wurde reihum von den anderen Kindern weitergemalt und beendet.

Die Ergebnisse haben uns Kindern richtig überrascht und den meisten Kindern gut gefallen.

 

 

Im Sachunterricht haben wir mit Holzautos und Rampen überprüft, warum uns unser Sicherheitsgurt im Auto schützt.

 

 

In der Adventszeit haben wir den Schultag immer gemütlich im Kerzenschein begonnen. Dann haben wir unseren Adventskranz angezündet und eine Geschichte vorgelesen bekommen. Ab dem 1. Dezember durften dann auch jeden Tag zwei Kinder im Adventskalender ein Säckchen auspacken.

 

 

Jede Woche feiern wir ein Buchstabenfest.

Da darf jedes Kind einen Gegenstand zum Buchstaben der Woche mitbringen.

Am Ende spielen wir dann immer "Buchstabenstopptanz".

 

 

Im Herbst haben wir unsere Kleidung mit Taschenlampen untersucht. Dabei haben wir geschaut, ob sie gut reflektiert, denn wenn die Tage wieder kürzer werden, übersehen uns Autofahrer ganz leicht. Dann ist es wichtig, gut sichtbare Kleidung zu tragen.

 

 

 

 

 

Unser erster Schultag war am 13. August 2020.