OGS - Unser Rhythmisiertes Ganztagsangebot


Entstehung und Entwicklung

Am 15.01.2004 beschloss die Schulkonferenz an unserer Schule zunächst eine offene Ganztagsgrundschule einzurichten, dessen Träger der Paritätische Sozialdienst ist.

 

Von Beginn an unterlag dieses Ganztagskonzept einer ständigen Evaluation und Weiterentwicklung.

 

Seit dem Schuljahr 2011/2012 bis heute, konnten wir in allen Jahrgängen, neben der reinen Halbtagsklasse, die Rhythmisierte Ganztagsklasse anbieten. Die rhythmisierte Form der Ganztagsbetreuung versteht sich dabei nicht additiv zum Unterricht, sondern integriert sich mit ihren Angeboten und Möglichkeiten in den Schultag der Kinder.

 

Im weiteren Verlauf hat sich unsere Rhythmisierte Ganztagsklasse nun zu einer "gemischten" Form von Ganztagsklasse entwickelt. Das bedeutet, dass in dieser Klasse Kinder sind, die... :

  • ganztags mit Ganztagsbetreuung (OGS), 
  • halbtags mit Übermittag-Betreuung (ÜMi - siehe unten) sowie 
  • nur halbtags (ohne ÜMi/OGS) beschult werden.

Diese Form der Klassenzusammensetzung erweist sich als vorteilhaft, da besonders sich ändernde Betreuungswünsche der Eltern leichter umgesetzt werden können, ohne dass das Kind die Klasse wechseln muss.

 

 

Schwerpunkte

Die wesentlichen Schwerpunkte unseres Rhythmisierten Ganztagsangebotes sind:

  • Rhythmisierter Ablauf des Schultages
  • Verteilung des Unterrichts auf die Zeit von 8 - 15 Uhr
  • Wechsel zwischen Lern-, Übungs- und gebundenen bzw. ungebundenen Beschäftigungsmöglichkeiten
  • Lernzeiten in der Schule statt Aufgaben zu Hause
  • Unterricht in Teamarbeit (1 Lehrkraft + 1 OGS-Kraft)
  • Abwechslungsreiche Förderung in Lesen und Sport
  • Angebote im künstlerischen und musischen Bereich
  • Förderung von Sozialkompetenzen (u.a. Projekte zur Gewaltprävention)
  • Verschied. AG-Angebote zur gebundenen Beschäftigung (z.B. zum Thema Forschen, Wald/Natur, Lesen, Knobeln, aber auch zu versch. Sportarten sowie Bastel- und Gestaltungsarten)
  • Gemeinsames Mittagessen mit verlässlichen, festen Strukturen und Regeln (Gemeinschaft am Tisch, Tischmanieren, Tischdienste, usw.)
  • Intensive Zusammenarbeit zwischen Schule und Ganztag
  • Vernetzung zwischen Schule, Ganztag und außerschulischen Anbietern

 

Abholzeiten in Rhythmisierten Ganztagsklassen (OGS-Kinder)

Die Abholzeiten für Kinder, die im Ganztag angemeldet sind, richten sich zum einen nach den Unterrichtszeiten und zum anderen nach den Regelungen des Trägers - hier: i.d.R. Mo-Do 16.00/ Fr 15.00 Uhr.

Abweichend davon ist es, immer nach Rücksprache mit den Kollegen der OGS, an folgenden Tagen möglich die Kinder früher abzuholen, d.h. nach dem Unterricht bzw. nach der Veranstaltung:   (Dies gilt dann auch für HT/ÜMi-Kinder.)

  • Letzter Tag vor den Sommerferien
  • Letzter Tag vor den Weihnachtsferien
  • Karnevalsfeier in der Schule
  • Sportfest/Crosslauf/Wandertag
  • Sportprojekttag (hier nur Kinder der 3./4. Klassen)
  • Theater-/Cobra-Besuch
  • Hitzefrei

 

Ferienregelung

Die Ferienregelung geschieht in Anlehnung an die Organisation der Kindergärten.

 

 

 

ÜMi - Unser Übermittag-Betreuungsangebot


Neben dem Rhythmisierten Ganztagsangebot gibt es auch noch ein Übermittag-Betreuungsangebot (kurz ÜMi genannt), dessen Träger ebenfalls der Paritätische Sozialdienst ist.

 

An allen Wochentagen werden die Kinder außerhalb der Unterrichtszeit ab 7.30 Uhr bis 13.30 Uhr sicher betreut. Hierbei gibt es allerdings kein Mittagessen und keine Hausaufgabenbetreuung.

 

 

 

Unser Kooperationspartner (Träger)


 

Gemeinnützige Gesellschaft für paritätische Sozialarbeit Solingen mbH

Weyerstr. 243

42719 Solingen

Telefon: (02 12) 594 84 -0

 

Koordinatorin für Grundschulen:                        OGS/ÜMi Am Rosenkamp:  

Frau Meus                                                           Frau Dillenberg (Leiterin)   

Tel.: 0212/23134341                                                  Frau Skupin (stellv. Leiterin)

email: ogs.rosenkamp@parisozial-solingen.de

Tel.: 0212/231 1241